Konzert des Kiever Orgeltrio in St. Aldegundis

Wieder einmal ist es Bernhard Dieter gelungen, große Musik in unsere Gemeinde zu holen.

Das Kiever Orgeltrio unter Leitung von Professor Ortwin Benninghoff gastierte nach der Abendmesse am 27. August in St. Aldegundis. Schon viele Male hat dieses Trio, in unterschiedlicher Besetzung, in den Kirchen unserer Gemeinde die Zuhörer begeistert, so auch in diesem Konzert.

Diesmal war der ukrainische Starbratscher Oleksandr Lagosha aus Kiew mit zu Gast. Er hat zusammen mit Oksana Popsuy (Violine) und Ortwin Benninghoff (Orgel) Werke vom Bach-Sohn Johann-Christoph-Friedrich sowie als Solist die 1. Suite für Viola (Bratsche, die große Schwester der Violine) von Max Reger aufgeführt. Werke von Joseph Haydn, Ferdinand Bruckmann, Elena Kalina und Ortwin Benninghoff rundeten das Konzert ab.

Eingestimmt wurde die Zuhörerschar durch Professor Benninghoff in die zur Aufführung gebrachten Werke und ihrer Komponisten. Es ist jedes mal erfrischend zu erleben wie Benninghoff diese in der Regel trockene Materie den Zuhörern durch kleine Anekdoten nahe bringt.

Erwähnenswert ist auch, dass dieser musikalische Leckerbissen kostenlos war. Watt nix kos dat is och nix..., traf hier in keiner Weise zu. Es wurde, wie in der Vergangenheit, lediglich um eine Spende gebeten. Dieses Geld kommt einem Projekt der Kiever Kammerakademie in der Ukraine zu Gute, deren Gründer Oksana Popsuy und Ortwin Benninghoff sind.

 

Die gesamte Kiever Kammerakademie und den Kirchenchor von St. Stephanus Hitdorf können Musikfreunde unserer Gemeinde und darüber hinaus am 13. November um 17 Uhr in St. Stephanus erleben und genießen. Diesen Termin sollte man sich schon jetzt vormerken. 

 

Gerd Peter Nolte